Home
Kalender
Preise
Veranstaltungen
MvL-Kolloquium
BPK im Magnus-Haus
Karl-Scheel-Sitzung
Besichtigungen
Sonderkolloquien
Physik in Berlin
Die PGzB
Archiv
Impressum



Berliner Physikalisches Kolloquium
im Sommersemester 2016

Im Berliner Physikalischen Kolloquium im Magnus-Haus hat

Prof. Dr. Karsten Reuter,

Lehrstuhl für Theoretische Chemie und Zentralinstitut für

Katalyseforschung, Technische Universität München,

vorgetragen.


Titel:  Bewegliche und gebundene Elektronen in der Computer-gestützten Energieforschung 
Termin: Donnerstag, 7. Juli 2016, 18:30 Uhr 
Moderation: Sabine Klapp, Technische Universität Berlin 
Ort: Magnus-Haus
Am Kupfergraben 7
10117 Berlin 

Zusammenfassung

Die Fähigkeit zur gezielten Konversion frei beweglicher und in Molekülorbitalen gebundener

Elektronen ist der Schlüssel zu einer nachhaltigen Energieversorgung. Die effiziente Erzeugung

und Kontrolle der Mobilität freier Elektronen sind z.B. Kerngrößen der direkten Umwandlung von

solarer in elektrische Energie. Die Bildung neuer Molekülorbitale mittels mobiler Elektronen ist

wiederum ein essentieller Schritt für die Speicherung der Energie in regenerativen Energieträgern.

Wie in vielen anderen Anwendungsbereichen spielen Computer-gestützte Modellierung

und Simulation eine zunehmende Rolle bei der rationalen Entwicklung entsprechender Konzepte.

Zum Einsatz kommen schnelle Computational-Screening Verfahren zur Identifikation neuartiger

Materialien ebenso wie detaillierte, oft Multiskalen-basierte Ansätze, die mechanistische Einsichten

in den Zusammenhang von Elementarschritten und makroskopischer Funktionalität erlauben.

Anhand ausgewählter Beispiele illustriert der Vortrag den gegenwärtigen Stand und die aktuellen

Herausforderungen dieses hochgradig interdisziplinären Gebietes.


Kolloquium_20160707.pdf
435 kB