Home
Kalender
Preise
Veranstaltungen
MvL-Kolloquium
BPK im Magnus-Haus
Karl-Scheel-Sitzung
Besichtigungen
Sonderkolloquien
Physik in Berlin
Die PGzB
Archiv
Impressum



Besichtigungs-Termine im Sommersemester 2020

Wed, 27-11-2019, 16:00 Uhr

Stiftung Casa Acustica
und Fachgebiet Audiokommunikation,
Technische Universität Berlin

Straße des 17. Juni 135, 10623 Berlin (Charlottenburg)
vollständiger Text


Die Klarheit von Musik und Deutlichkeit von Sprache sind ein zentrales Thema für jede Kommunikation. Bei der natürlichen Schallübertragung von einer oder mehreren Quellen zu einer oder mehreren Empfängern spielt der umgebende Raum mit seinen frühen und späten Reflexionen eine entscheidende Rolle. Wenn dessen Eigenresonanzen nicht richtig bedämpft werden, leidet das gegenseitige Verstehen, und alle Stimmen werden unnötig laut. Konventionell absorbierende Decken- und Wandverkleidungen, Vorhänge und Teppiche können das dadurch z.B. in Unterrichtsräumen eskalierende Lärmproblem nicht an dessen Wurzel behandeln.

Im Seminarraum H 3001 der TUB wird stattdessen ein alternatives raumakustisches Konzept exemplarisch vorgestellt, das sich auf die Installation kompakter Schallabsorber nur in den Raumkanten konzentriert. Es wirkt nicht nur physikalisch absorbierend auf den Immissionspegel im Raum, sondern – viel wichtiger – psychoakustisch lärmmindernd auf die Emissionspegel aller menschlichen Quellen. Mit einem Kooperationsvertrag zwischen der Technischen Universität Berlin und der gemeinnützigen Stiftung Casa Acustica (www.casa-acustica.de) werden objektive Kriterien erarbeitet, die – neben der üblichen Nachhall-Charakteristik – noch mehr über die Hörsamkeit von Kommunikationsräumen aussagen

Treffpunkt: Foyer des Hauptgebäudes der Technischen Universität Berlin.