Home
Kalender
Preise
Karl-Scheel-Preis
Carl-Ramsauer-Preis
Physik-Studienpreis
H-G-Magnus-Preis
Schüler/innenpreis
Karl-Scheel-Schülerpreis
Veranstaltungen
Physik in Berlin
Die PGzB
Archiv
Impressum



Verleihung des Heinrich-Gustav-Magnus-Preises
2015 der Physikalischen Gesellschaft zu Berlin
- gefördert durch
die Wilhelm und Else Heraeus-Stiftung -
am 11. November 2015 an der
Technischen Universität Berlin


Prof. Dr. Ulrike Woggon, Vorsitzende der Physikalischen Gesellschaft zu Berlin (PGzB), eröffnet die Preisverliehung.
Prof. Dr. Christian Thomsen, Präsident der Technischen Universität Berlin, hält ein Grusswort
(zum Vergrößern Bild anklicken).
Prof. Dr. Ludger Wöste, Fachbereich Physik der Freien Universität Berlin und Mitglied des Vorstandes der PGzB, stellt die Träger des Heinrich-Gustav-Magnus-Preises vor und hält die Laudationes (zum Vergrößern Bild anklicken).
Sebastian Beumler (mitte) zusammen mit Dr. Ernst Dreisigacker (rechts), Geschäftsführer der WEH-Stiftung, und Prof. Dr. Ulrike Woggon (links), Vorsitzende der PGzB
(zum Vergrößern Bild anklicken).
Dr. Falk Ebert (mitte) zusammen mit Dr. Ernst Dreisigacker (links), Geschäftsführer der WEH-Stiftung, und Prof. Dr. Ulrike Woggon (rechts), Vorsitzende der PGzB
(zum Vergrößern das Bild anklicken).
Peter Kurt Wiechert (mitte) zusammen mit Dr. Ernst Dreisigacker (links), Geschäftsführer der WEH-Stiftung, und Prof. Dr. Ulrike Woggon (rechts), Vorsitzende der PGzB.
(zum Vergrößern Bild anklicken).
Die Festrednerin Prof. Dr. Heike Rauer vom Institut für Planetenforschung des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt Berlin und vom Zentrum für Astronomie und Astrophysik der Technischen Universität Berlin erklärt den Zuhörern, was wir über neue Welten wissen und wie wir sie erforschen
(zum Vergrößern Bild anklicken).