Home
Kalender
Preise
Karl-Scheel-Preis
Carl-Ramsauer-Preis
Physik-Studienpreis
H-G-Magnus-Preis
Schüler/innenpreis
Karl-Scheel-Schülerpreis
Veranstaltungen
Physik in Berlin
Die PGzB
Archiv
Impressum



Die Träger des Heinrich-Gustav-Magnus-Preises 2015 der Physikalischen Gesellschaft zu Berlin
- gefördert durch die
Wilhelm und Else Heraeus-Stiftung -

Der Heinrich-Gustav-Magnus-Preis 2015 wurde im Rahmen eines Festkolloquiums an der Technischen Universität Berlin zusammen mit dem Schülerinnen- und Schülerpreis 2015 der PGzB verliehen.

Das Grusswort sprach Prof. Dr. Christian Thomsen, Präsident der Technischen Universität Berlin.


Die drei Träger des Heinrich-Gustav-Magnus-Preises 2015 waren:
Sebastian Beumler   Beethoven-Schule, Berlin-Lankwitz 
Dr. Falk Ebert   Herder-Gymnasium, Berlin-Westend 
Peter Kurt Wiechert   John F. Kennedy-Schule, Berlin-Zehlendorf 

Weitere Impressionen von der Preisverleihung 2015



Sebastian Beumler (mitte) zusammen mit

Dr. Ernst Dreisigacker (rechts),

Geschäftsführer der WEH-Stiftung, und

Prof. Dr. Ulrike Woggon (links),

Vorsitzende der PGzB

(zum Vergrößern das Bild anklicken).

 

 

 


Dr. Falk Ebert (mitte) zusammen mit

Dr. Ernst Dreisigacker (links),

Geschäftsführer der WEH-Stiftung, und

Prof. Dr. Ulrike Woggon (rechts),

Vorsitzende der PGzB

(zum Vergrößern das Bild anklicken).

 

 

 




Peter Kurt Wiechert (mitte) zusammen mit

Dr. Ernst Dreisigacker (links),

Geschäftsführer der WEH-Stiftung, und

Prof. Dr. Ulrike Woggon (rechts),

Vorsitzende der PGzB

(zum Vergrößern das Bild anklicken).

 

 

 


Der Preis ist mit je 2.000 Euro dotiert.

 

Im Anschluss an die Preisverleihung fand ein Stehempfang im Lichthof des Hauptgebäudes der Technischen Universität Berlin, Straße des 17. Juni 135, 10623 Berlin, statt.


Termin, Moderation, Grusswort und Ort:
Termin: Mittwoch,11. November 2015, 18:00 Uhr 
Moderation: Prof. Dr. Ulrike Woggon (PGzB) 
Grusswort: Prof. Dr. Christian Thomsen (Technische Universität Berlin) 
Ort: Technische Universität Berlin
Hauptgebäude, Hörsaal H 104
Straße des 17. Juni 135
10623 Berlin