Home
Kalender
Preise
Karl-Scheel-Preis
Carl-Ramsauer-Preis
Physik-Studienpreis
H-G-Magnus-Preis
Schüler/innenpreis
Karl-Scheel-Schülerpreis
Veranstaltungen
Physik in Berlin
Die PGzB
Archiv
Impressum



Verleihung des Physik-Studienpreises 2015
der Physikalischen Gesellschaft zu Berlin
gefördert durch die Siemens AG
am 9. Juli 2015 im Magnus-Haus


Die Trägerinnen und Träger des Physik-Studienpreises 2015,
der Festredner Prof. Dr. Günther Tränkle
(hintere Reihe, 2. v. rechts),
der Vertreter der Siemens AG Adrian Grasse
(hintere Reihe, 3. v. rechts),
das Jurymitglied Dr. Thomas Grandke
(hintere Reihe, 4. v. rechts),
sowie die Vorsitzende der PGzB
Prof. Dr. Ulrike Woggon (2. v. rechts) und
der Stellvertretende Vorsitzende der PGzB
Prof. Dr. Michael Müller-Preußker (hintere Reihe, rechts)
vor der Preisverleihung.

(zum Vergrößern Bild anklicken)


Prof. Dr. Ulrike Woggon (links),
Vorsitzende der PGzB, und
Adrian Grasse (rechts),
Siemens AG, Corporate Communications
and Government Affairs, Head Office Berlin,
begrüßen die Gäste dieser Festveranstaltung,
erläutern das Auswahlverfahren und würdigen
die Leistungen der Preisträgerinnen und Preisträger.
Prof. Dr. Günther Tränkle,
Ferdinand-Braun-Institut,
Leibniz-Institut für Höchstfrequenztechnik,
hält den Festvortrag zum Thema
Moderne Dioden-Laser-Systeme für Sensorik,
Produktion und Kommunikation

Der Physik-Studienpreis 2015 wird von Frau U. Woggon und Herrn M. Müller-Preußker an die jeweilige Preisträgerin bzw. den jeweiligen Preisträger übergeben:
Holger Döbler
(Humboldt-Universität zu Berlin)
Franziska Flegel
(Humboldt-Universität zu Berlin)
Max Hering
(Freie Universität Berlin)
Arsenty Kaganskiy
(Technische Universität Berlin)
Friderike Kuik
(Universität Potsdam)
Niclas Sven Müller
(Freie Universität Berlin)
Michael Raatz
(Universität Potsdam)
Judith Specht
(Technische Universität Berlin)

(zum Vergrößern Bild anklicken)


Die Preisträgerinnen und Preisträger 2015
zusammen mit ihren Betreuerinnen und Betreuern,
Herrn T. Grandke sowie Frau U. Woggon
und Herrn M. Müller-Preußker.

Stellvertretend für die vier Universitäten berichtet jeweils eine Preisträgerin bzw. ein Preisträger
über ihr bzw. sein zurückliegendes Studium:


Niclas Sven Müller
(Freie Universität Berlin)


Franziska Flegel
(Humboldt-Universität
zu Berlin)


Judith Specht
(Technische Universität Berlin)


Friderike Kuik
(Universität Potsdam)

(zum Vergrößern Bilder anklicken)


(zum Vergrößern Bild anklicken)

Gruppenfoto mit den Preisträgerinnen und Preisträgern,
den Betreuern, Herrn T. Grandke,
sowie Frau U. Woggon und Herrn M. Müller-Preußker
im Hof des Magnus-Hauses.