Home
Kalender
Preise
Veranstaltungen
MvL-Kolloquium
BPK im Magnus-Haus
Karl-Scheel-Sitzung
Besichtigungen
Sonderkolloquien
Physik in Berlin
Die PGzB
Archiv
Impressum



Berliner Physikalisches Kolloquium
im Wintersemester 2007/2008

Im Berliner Physikalischen Kolloquium im Magnus-Haus hat

Prof. Dr. Ulrich Schollwöck,

Institut für Theoretische Physik C, Rheinisch-Westfälische Technische Hochschule Aachen,

vorgetragen.


Titel, Termin, Moderation und Ort
Titel:  Verschränkung in komplexen Quantensystemen: Freund oder Feind? 
Termin: Donnerstag, 10. Januar 2008, 18:30 Uhr 
Moderation: Ingo Peschel (FU Berlin) 
Ort: Magnus-Haus
Am Kupfergraben 7
10117 Berlin 

Zusammenfassung

Die von Schrödinger 1935 eingeführte Verschränkung als Maß quantenmechanischer Nichtlokalität ist ein Resultat des im Vergleich zur klassischen Welt viel komplexeren Innenlebens quantenmechanischer Systeme. Während sie früher in der Festkörperphysik vor allem als praktische Komplikation wahrgenommen wurde, haben in den letzten Jahren grundlegende Analysen der Verschränkung in Vielteilchensystemen zu neuen Algorithmen für und neuen Einsichten über experimentell relevante Quantensysteme geführt, wie etwa in der Physik ultrakalter Atomgase, die sich zu einer äußerst fruchtbaren Spielwiese der Quantenmechanik entwickelt hat. Dieser Vortrag will einen Überblick über die neuen Ideen zur Beschreibung quantenmechanischer Systeme und ihre Anwendungen auf aktuelle Fragen aus Festkörperphysik und Quantenoptik geben.


Kolloquium_20080110_02.pdf
55 kB