Home
Kalender
Preise
Veranstaltungen
MvL-Kolloquium
BPK im Magnus-Haus
Karl-Scheel-Sitzung
Besichtigungen
Sonderkolloquien
Physik in Berlin
Die PGzB
Archiv
Impressum



Berliner Physikalisches Kolloquium
im Magnus-Haus

Das Berliner Physikalische Kolloquium (BPK) im Magnus-Haus wurde 1998 von der Physikalischen Gesellschaft zu Berlin initiiert und wird in Gemeinschaft mit der Freien Universität Berlin, der Humboldt-Universität zu Berlin, der Technischen Universität Berlin und der Universität Potsdam (und seit dem Wintersemester 2022/23 auch der BTU Cottbus-Senftenberg) mit Unterstützung durch die Wilhelm und Else Heraeus-Stiftung durchgeführt. Es findet - außer in den Monaten März, August und September - an jedem ersten oder zweiten Donnerstag im Monat statt.


Liste aller Termine im Wintersemester 2022/23

Zum Archiv des Berliner Physikalischen Kolloquiums

Bemerkungen zum Magnus-Haus

Wegbeschreibung zum Magnus-Haus

Berliner Physikalisches Kolloquium
im Wintersemester 2022/23

Im Berliner Physikalischen Kolloquium im Magnus-Haus wird

Prof. Dr. Thomas Franosch,

Institut für Theoretische Physik, Universität Innsbruck,

vortragen.


Vortragstitel: Non-equilibrium dynamics of active Brownian particles (ABP) -- a paradigm in soft matter/biological physics 
Termin: Donnerstag, 03. November 2022, 18:30 Uhr 
Moderation: Ralf Metzler, Universität Potsdam 
Ort: Magnus-Haus
Am Kupfergraben 7
10117 Berlin
und Online 

Zusammenfassung

Various challenges are faced when animalcules such as bacteria, protozoa,

algae, or sperms move autonomously in aqueous media at low Reynolds

number. These active agents are subject to strong stochastic fluctuations,

that compete with the directed motion. Active particles have come into

recent focus in statistical physics since they constitute simple but

realistic models for systems far from equilibrium. So far most studies

consider the lowest-order moments of the displacements only, while more

general spatio-temporal information on the stochastic motion is provided in

scattering experiments. Here we derive analytically exact expressions for the

directly measurable intermediate scattering function for a mesoscopic model of

a single, anisotropic active Brownian particle relying on techniques familiar

from elementary quantum mechanics. We compare our results to experiments

on self-propelled Janus particles both for single-particle tracking as well

as dynamic differential microscopy (DDM).

 


Bpk221103.pdf
193 kB