Home
Kalender
Preise
Veranstaltungen
MvL-Kolloquium
BPK im Magnus-Haus
Karl-Scheel-Sitzung
Besichtigungen
Sonderkolloquien
Physik in Berlin
Die PGzB
Archiv
Impressum



Berliner Physikalisches Kolloquium
im Magnus-Haus

Das Berliner Physikalische Kolloquium (BPK) im Magnus-Haus wurde 1998 von der Physikalischen Gesellschaft zu Berlin initiiert und wird in Gemeinschaft mit der Freien Universität Berlin, der Humboldt-Universität zu Berlin, der Technischen Universität Berlin und der Universität Potsdam (und seit dem Wintersemester 2022/23 auch der BTU Cottbus-Senftenberg) mit Unterstützung durch die Wilhelm und Else Heraeus-Stiftung durchgeführt. Es findet - außer in den Monaten März, August und September - an jedem ersten oder zweiten Donnerstag im Monat statt.


Liste aller Termine im Wintersemester 2022/23

Zum Archiv des Berliner Physikalischen Kolloquiums

Bemerkungen zum Magnus-Haus

Wegbeschreibung zum Magnus-Haus

Berliner Physikalisches Kolloquium
im Wintersemester 2022/23

Im Berliner Physikalischen Kolloquium im Magnus-Haus wird

Prof. Dr. Achim Stahl,

RWTH Aachen,

vortragen.


Vortragstitel: The Einstein Telescope: Europe's Future in Gravitational Wave Physics 
Termin: Donnerstag, 13. Oktober 2022, 18:30 Uhr 
Moderation: Götz Seibold, BTU Cottbus-Senftenberg 
Ort: Magnus-Haus
Am Kupfergraben 7
10117 Berlin
und Online 

Zusammenfassung

The current generation of gravitational wave detectors, the LIGO telescopes in the U.S. and Virgo in Italy, successfully detected the first gravitational waves and led to a number of ground-breaking observations. Now Europe is preparing the next generation of telescopes, the Einstein Telescope. I will briefly introduce gravitational waves and their sources, summarize some of the results, and present the perspectives of the next generation. I will discuss the principal of detection, the current limitations, and the technological attempts to overcome these limitations.

 


Bpk221017_v3.pdf
192 kB