Home
Kalender
Preise
Veranstaltungen
MvL-Kolloquium
BPK im Magnus-Haus
Karl-Scheel-Sitzung
Besichtigungen
Sonderkolloquien
Physik in Berlin
Die PGzB
Archiv
Impressum



Berliner Physikalisches Kolloquium
im Magnus-Haus

Das Berliner Physikalische Kolloquium (BPK) im Magnus-Haus wurde 1998 von der Physikalischen Gesellschaft zu Berlin initiiert und wird in Gemeinschaft mit der Freien Universität Berlin, der Humboldt-Universität zu Berlin, der Technischen Universität Berlin und der Universität Potsdam mit Unterstützung durch die Wilhelm und Else Heraeus-Stiftung durchgeführt. Es findet - außer in den Monaten März, August und September - an jedem ersten oder zweiten Donnerstag im Monat statt.


Liste aller Termine im Sommersemester 2021

Zum Archiv des Berliner Physikalischen Kolloquiums

Bemerkungen zum Magnus-Haus

Wegbeschreibung zum Magnus-Haus

Berliner Physikalisches Kolloquium
im Sommersemester 2021

Im Berliner Physikalische Kolloquium im Magnus-Haus wird

Prof. Dr. Dmitry Turchinovich,

Fakultät für Physik, Universität Bielefeld,

vortragen.


Vortragstitel: Terahertz physics of graphene, possibly the most nonlinear material we know 
Termin: Donnerstag, 3. Juni 2021, 18:30 Uhr 
Moderation: Michael Gensch, Technische Universität Berlin und Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt, Berlin 
Ort: Magnus-Haus
Am Kupfergraben 7
10117 Berlin 

Zusammenfassung

The interaction of graphene with terahertz (THz) electromagnetic waves is dominated by collective, thermodynamic response of ultrarelativistic Dirac electrons in graphene to the THz excitation [1]. Thanks to excellent conduction properties of Dirac electrons, the energy of incident THz radiation is very efficiently transferred to electronic system of graphene, and electronic temperature in graphene becomes strongly modulated by the THz excitation [1−3]. As a result, the THz conductivity of graphene becomes highly nonlinear, leading to very strong THz saturable absorption [1] and extremely efficient THz high harmonics generation [2]. The effective nonlinear coefficients of graphene in the THz frequency range exceed that of any known material by many orders of magnitude [2,3]. This possibly makes graphene the most nonlinear electronic material we know.

 

[1] Z. Mics et al., Nat. Commun. 6, 7655 (2015).

[2] H. A. Hafez et al., Nature 561, 507–511 (2018).

[3] H. A. Hafez et al., Adv. Opt. Mater. 8, 1900771 (2020).


Kolloquium_20210603.pdf
591 kB