Home
Kalender
Preise
Veranstaltungen
MvL-Kolloquium
BPK im Magnus-Haus
Karl-Scheel-Sitzung
Besichtigungen
Sonderkolloquien
Physik in Berlin
Die PGzB
Archiv
Impressum



Berliner Physikalisches Kolloquium
im Magnus-Haus

Das Berliner Physikalische Kolloquium (BPK) im Magnus-Haus wurde 1998 von der Physikalischen Gesellschaft zu Berlin initiiert und wird in Gemeinschaft mit der Freien Universität Berlin, der Humboldt-Universität zu Berlin, der Technischen Universität Berlin und der Universität Potsdam mit Unterstützung durch die Wilhelm und Else Heraeus-Stiftung durchgeführt. Es findet - außer in den Monaten März, August und September - an jedem ersten oder zweiten Donnerstag im Monat statt.


Liste aller Termine im Wintersemester 2019/2020

Zum Archiv des Berliner Physikalischen Kolloquiums

Bemerkungen zum Magnus-Haus

Wegbeschreibung zum Magnus-Haus

Berliner Physikalisches Kolloquium
im Wintersemester 2019/2020

Im Berliner Physikalischen Kolloquium im Magnus-Haus wird

Prof. Dr. Stefan A. Maier,

Hybride Nanosysteme, Fakultät für Physik, Ludwig-Maximilians-Universität München,

vortragen.


Titel:  Nanophotonics for surface-enhanced light/matter interactions 
Termin: Donnerstag, 12. Dezember 2019, 18:30 Uhr 
Moderation: Oliver Benson, Physikalische Gesellschaft zu Berlin 
Ort: Magnus-Haus
Am Kupfergraben 7
10117 Berlin 

Zusammenfassung

Metallic and dielectric nanostructures provide distinct and unique means for shaping the electro-magnetic near field, and for channeling radiation from the far field to the nanoscale. The associated electromagnetic field hot spots can be exploited for the enhancement of interactions between light and matter, most prominently for surface-enhanced spectroscopy and sensing, the boosting of nonlinear interactions, and also for nanoscale spatial control over chemical reactions.

 

In my lecture I will give an introduction into the basic physics of the underlying electromagnetic and mixed light/matter modes in plasmonic (metallic), dielectric, and phonon-polaritonic systems, each providing unique light confinement opportunities from the UV to the mid-infrared part of the electromagnetic spectrum. Application examples in surface-enhanced Raman, fluorescence, and infrared absorption spectroscopy as well as nonlinear photonics and nanochemistry will be given.


Kolloquium_20191212.pdf
317 kB