Home
Kalender
Preise
Karl-Scheel-Preis
Carl-Ramsauer-Preis
Physik-Studienpreis
H-G-Magnus-Preis
Schüler/innenpreis
Karl-Scheel-Schülerpreis
Veranstaltungen
Physik in Berlin
Die PGzB
Archiv
Impressum



Verleihung des Physik-Studienpreises 2019

der Physikalischen Gesellschaft zu Berlin

- gefördert durch die Siemens AG -

am 11. Juli 2019 im Magnus-Haus


Die Trägerinnen und Träger des Physik-Studienpreises 2019,
der Vertreter der Siemens AG Adrian Grasse (rechts)
sowie der Vorsitzende der
Physikalischen Gesellschaft zu Berlin (PGzB)
Prof. Dr. Martin Wolf (links)
vor der Preisverleihung
(zum Vergrößern Bild anklicken).
Prof. Dr. Martin Wolf (links),
Vorsitzender der PGzB, und
Adrian Grasse (rechts),
Siemens AG,
begrüßen die Gäste dieser Festveranstaltung,
erläutern das Auswahlverfahren und würdigen
die Leistungen der Preisträgerinnen und Preisträger
(zum Vergrößern Bild anklicken).
Prof. Dr. Martin Pohl,
Universität Potsdam und DESY Zeuthen,
hält den Festvortrag zum Thema
Boten des Universums:
Gravitationswellen und Gammastrahlung

(zum Vergrößern Bild anklicken).


Der Physik-Studienpreis 2019 wird von Herrn Prof. Wolf (rechts) und Herrn Grasse (links)
an die jeweilige Preisträgerin bzw. den jeweiligen Preisträger übergeben:

Cihan Ayaz,
Freie Universität Berlin
(zum Vergrößern Bild anklicken).
Jonathan Bauermann,
Humboldt-Universität zu Berlin
(zum Vergrößern Bild anklicken).
Caroline Berlage,
Humboldt-Universität zu Berlin
(zum Vergrößern Bild anklicken).
Nils Bogdanoff,
Freie Universität Berlin
(zum Vergrößern Bild anklicken).
Ekaterina Ilin,
Universität Potsdam
(zum Vergrößern Bild anklicken).
Laura Orphal-Kobin,
Humboldt-Universität zu Berlin
(zum Vergrößern Bild anklicken).
Timon Thomas,
Universität Potsdam
(zum Vergrößern Bild anklicken).
Liudmila Tumash,
Technische Universität Berlin
(zum Vergrößern Bild anklicken).
Die Preisträgerinnen und Preisträger 2019
zusammen mit ihren Betreuerinnen und Betreuern,
Jurymitgliedern sowie Herrn Wolf und Herrn Pohl
(zum Vergrößern Bild anklicken).


Stellvertretend für die vier Universitäten berichtete jeweils eine Preisträgerin
bzw. ein Preisträger über das zurückliegende Studium:


Cihan Ayaz,
Freie Universität Berlin


Laura Orphal-Kobin,
Humboldt-Universität
zu Berlin


Liudmila Tumash,
Technische Universität Berlin


Timon Thomas,
Universität Potsdam


(zum Vergrößern Bilder anklicken)