Home
Kalender
Veranstaltungen
MvL-Kolloquium
BPK im Magnus-Haus
Karl-Scheel-Sitzung
Besichtigungen
Sonderkolloquien
Preise
Physik in Berlin
Die PGzB
Archiv
W³-Impressum



Berliner Physikalisches Kolloquium
im Magnus-Haus

Das Berliner Physikalische Kolloquium (BPK) im Magnus-Haus wurde 1998 von der Physikalischen Gesellschaft zu Berlin initiiert und wird in Gemeinschaft mit der Freien Universität Berlin, der Humboldt-Universität zu Berlin, der Technischen Universität Berlin und der Universität Potsdam mit Unterstützung durch die Wilhelm und Else Heraeus-Stiftung durchgeführt. Es findet - außer in den Monaten März, August und September - an jedem ersten oder zweiten Donnerstag im Monat statt.


Liste aller Termine im Wintersemester 2016/2017

Zum Archiv des Berliner Physikalischen Kolloquiums

Bemerkungen zum Magnus-Haus

Wegbeschreibung zum Magnus-Haus

Berliner Physikalisches Kolloquium
im Wintersemester 2016/2017

Im Berliner Physikalischen Kolloquium im Magnus-Haus wird

Prof. Dr. Mark Vogelsberger,

Department of Physics, Massachusetts Institute of Technology, Cambridge, Massachusetts, USA, und Leibniz-Institut für Astrophysik Potsdam (AIP),

vortragen.


Titel:  Das Universum im Computer: Simulationen der Galaxienentstehung 
Termin: Donnerstag, 9. Februar 2017, 18:30 Uhr 
Moderation: Arkady Pikovsky, Universität Potsdam 
Ort: Magnus-Haus
Am Kupfergraben 7
10117 Berlin 

Zusammenfassung

Ein besseres Verständnis der Galaxienentstehung, verbesserte numerische Verfahren und schnellere

Supercomputer haben in den letzten Jahren dazu geführt, dass wir das Universum mit großer

Genauigkeit simulieren können. Solche Simulationen sind nun in der Lage, zahlreiche astronomische

Beobachtungsergebnisse zu reproduzieren. Sie erlauben uns auch zum ersten Mal, das

Zusammenspiel zwischen großen und kleinen Skalen genauer zu untersuchen. Ich werde in meinem

Vortrag einige der Erfolge dieser neuartigen Simulationen vorstellen, aber auch auf noch

vorhandene Schwächen hinweisen.


Kolloquium_20170209.pdf
318 kB